Der „sicherste“ Weg, um als Sportler auf sich aufmerksam zu machen: Wahnwitzige Stunts, die medial in Szene gesetzt werden. Die Sponsoo-Redaktion hat für Euch die 8 halsbrecherischsten Manöver zusammengestellt. Nachmachen bitte auf eigene Gefahr ;)

8. Tonnenschwerer Lastwagen springt über Formel-1-Wagen

Nichts für schwache Nerven: In diesem Video springt ein Sattelschlepper (16.000 Kg) über einen Formel 1 Wagen. Ganz nebenbei stellt der Fahrer einen Weltrekord auf für den weitesten Sprung, den ein LKW jemals zurückgelegt hat: 25,50 Meter. Der Marketing-Stunt von Renault und Lotus ist jedenfalls geglückt. Auf Youtube klickten Millionen von Fans das Video.

7. Breitling Jetman fliegt über Dubai

Yves Rossy ist ehemaliger Pilot der schweizer Luftwaffe und Erfinder eines flugtauglichen Jetpacks. Der Schweizer Luxusuhren-Hersteller Breitling hat ihn als Sponsoringpartner unter Vertrag genommen. Auf Youtube sehen seine Fans ihn regelmäßig bei spektakulären Flügen über den Grand Canyon oder die Vereinigten Arabischen Emirate.

6. Epischer Spagat von Van Damme

Van Damme ist bekannt als Schauspieler und Kampfkunst-Experte. 2013 sorgte Volvo für einen viralen Youtube-Hit, als das Unternehmen Van Damme für einen Werbeclip engagierte. In dem Video macht Van Damme einen Spagat auf den Seitenspiegeln zweier fahrender Volvo-LKWs. Ein Riesen-Erfolg für Volvo und Van Damme: Mehr als 77 Millionen Youtube-Clicks hat der Clip, die internationale Presse berichteten über die Aktion. Umfragen ergaben, dass mehr als 50 Prozent der Zuschauer nun ein postiveres Image von Volvo haben.

5. Fallschirmspringer crashen Poolparty in Malaysia

Party-Crashing auf einem neuen Level: In Kuala Lumpur, der Hauptstadt von Malaysia, beziehen drei Hobbysportler Stellung auf einem Aussichtsturm. Was dann passiert, könnte aus dem nächsten Hangover-Drehbuch stammen. Die Jungs stürzen sich mit ihren Gleitschirmen vom Dach und fliegen auf ein benachbartes Hochhaus zu. Dort landen Sie zentimetergenau auf der Dachterasse, wo gerade eine wilde Poolparty gefeiert wird.

4. Dan Osman Hochgeschwindigkeits-Klettern

Dan Osman war ein amerikanisch-japanischer Extremsportler. Weltbekannt machte ihn seine Hochgeschwindikeits-Besteigung des Lovers Leap in Kalifornien. In nur 4 Minuten und 25 Sekunden bewerkstelligte Osman, wofür selbst fortgeschrittene Bergsteiger ein paar Stunden bräuchten. Sein Trick, um Zeit zu sparen? Auf jegliche Sicherung verzichten. Ob das mutig oder dämlich ist, darf jeder selbst entscheiden.

3. Maddison’s Motorcross-Sprung

Robbie Maddison ist ein australischer Motorcross-Stuntfahrer, der unter anderem von Red Bull gesponsert wird. Legendär ist bis heute sein Neujahrs-Stunt 2008. In Las Vegas sprang er 29 Meter hoch auf den dortigen Arc de Triomphe Nachbau – und wieder runter. Dass er sich bei seinem waghalsigen Stunt eine tiefe Fleischwunde an der linken Hand zuzog, stellte der adrenalingeladene Action-Junkie erst einige Minuten später fest.

2. Schneemobil Weitsprung

Ebenfalls von Redbull gesponsort: Daniel Bodin, der 2013 einen Weltrekord im Schneemobil-Weitsprung aufstellte. 67 Meter weit springt der gebürtige Schwede mit seinem Gefährt – und landet hart, aber sicher.

1. Alan Eustace’s Sprung aus der Stratosphäre

Bis Ende 2014 hielt der Österreicher Felix Baumgartner den Rekord für den höchsten Sprung aus der Stratosphäre. Sein Manöver wurde durch Red Bull und die Medien groß in Szene gesetzt. Still und konzentriert arbeitete dagegen der US-Amerikanische Computerwissenschaftler Alan Eustace (57 Jahre alt) an seinem Rekordversuch. Im Oktober 2014 gelang ihm dann der Coup – ein erfolgreicher Sprung aus atemberaubenden 41,42 Kilometern Höhe. Den Weltrekord für den Sprung aus größter Höhe hält er bis heute.

Interesse an Sport Sponsoring? Jetzt kostenlos auf Sponsoo anmelden.