Die Gegner haben eine Körpergröße von knapp zwei Meter und sind in der Regel über 85 Kilo schwer. Aber die Aussage und die damit verbundene Mission sind klar und deutlich: „Kein Puck sollen die Männer hinter mich bringen„. Diese Aussage wäre an sich nichts Besonderes, da sie von jedem Eishockey-Torwart dieser Welt stammen könnte. Aber sie kommt von der einzigen Frau in der Schweiz, die in einer Männerliga das Tor hütet: Vanessa Bolinger, Spitzname „Princess“.

Die erst 19-jährige Athletin aus dem Kanton Schwyz ist eine Besonderheit in dem Sport, der gemeinhin als „schnellster Mannschaftssport der Welt“ bezeichnet wird. In der kommenden Eishockey-Saison steht Bolinger nämlich im Tor des EHC Chur. Und das nicht in irgendeiner Freizeitliga, sondern in der dritthöchsten Spielklasse der Schweiz. Nebenbei wird sie, als wäre es das normalste der Welt, noch in der höchsten Damenliga der Schweiz für den SC Reinach an den Start gehen. Der Grund für die Doppelbelastung liegt auf der Hand: Olympia 2022 in Peking.

Zwischen dieser Saison und dem großen Ziel Olympia liegen ganze drei Weltmeisterschaften. Genug Zeit für das junge Talent also, sich durch gute Leistungen für das Nationalteam der Eidgenossen zu empfehlen. Und die Beweise sprechen für Bolinger: Im November wurde die Torhüterin in der dritten Runde der Cup-Qualifikation gegen den höherklassigen EV Zug für die letzten zehn Minuten aufs Eis geschickt. Sie blieb ohne Gegentor. In einem Interview mit der Luzerner Zeitung ließ die „Princess“ verlauten, dass sie sich der geringen Chance auf regelmäßige Einsätze bewusst sei. Davor wird Vanessa aber nicht zurückschrecken. Sie will sich durchkämpfen und allen beweisen, dass sie es mit dem angeblich „stärkeren Geschlecht“ aufnehmen kann.

Das Sponsoo-Profil von Vanessa findet ihr unter folgendem Link. Wenn ihr mehr über den Alltag dieser besonderen Athletin erfahren wollt, könnt ihr natürlich auch den Instagram-Kanal abonnieren.
Vanessa Bolinger ist ein weiterer Beweis dafür, dass sich Sport-Sponsoring nicht nur bei Sportlern und Vereinen mit einer hohen Reichweite lohnt. Diese spannende Sportlerin und ihre Geschichte eignen sich nahezu ideal für Storytelling-Kampagnen.  Und wir sind uns ziemlich sicher, dass man von ihr im Rahmen einer solchen Kampagne in naher Zukunft noch etwas hören wird – stay tuned! :)

 

Sponsoo ist Europa’s größter Marktplatz für Sport-Sponsoring. Unternehmen, die sich im Sport einbringen wollen, können die Datenbank mit über 7.500 Sportlern und Vereinen durchsuchen und die Athleten hinsichtlich der passenden Marketing-Ziele filtern und Angebote auswählen. Kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich unter mail@sponsoo.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!